Akanyi Carine wurde in Kinshana im Congo geboren in der Kasai Oriental Region. Akanyi, “der Gedanke” in Tetela, verbrachte ihre Kindheit in Kelemanda “Lojah”, einem Dorf in Kasai einem natürlichen und atemberaubenden Paradies wo traditionelle Rhythmen und Lieder allgegenwärtig sind.

In 1991, nach einer heimlichen Überfahrt nach Kinshasa, entschied ihre Mutter den Kongo zu verlassen und nach Belgien zu gehen. In 1992 verließ Akanyi Belgien und ging nach Deutschland wo sie andere musikalische Genres wie Reggae, Ragga, Dance Hall, Soul, New Soul, R&B und House entdeckte. Die Geschichte ihrer Vorfahren und die Lieder die sie in den Schlaf wiegten halfen ihr einen authentischen und unnachahmlichen Stil zu entwickeln.

Immer auf der Suche nach Inspiration und neuen Sounds, begann sie in 2000 an Jam Sessions im Stadtgarten und Conway's Club in Köln teilzunehmen sowie im Paladium und dem alten Wartesaal. Schließlich entschied sie sich in Belgien zu leben. Nach ihrer Rückkehr nach Brüssel in 2006 schloss sie den “Trunk and Co.” Wettbewerb als Finalistin ab.

Sie nahm ihren ersten Song “When I was” feat. Dynamic im Studio “Factory” Wettbewerb auf in Zusammenarbeit mit Trunk und Co. und Dexia. Sie hat regelmäßig Auftritte in Clubs wie The Botany, MCM Café (Paris), Ice Club, dem Black and White (Kinshasa, dem Athina Club House (Kampala, Uganda), im Music Store, dem Unity Festival und dem Mondial (Holland). Sie hatte die Gelegenheit mit verschiedensten Produzenten zu arbeiten. Im moment arbeitete sie an ihrem ersten Album, das viele Stile miteinander verbindet, von African Soul und Reggae bis hin zu House, RnB und World Music.